Augen auf! Lichtinstallation an der Wiener Staatsoper

Hektik, Stress, Ellenbogen – keiner schaut mehr auf den anderen. Das nervt laut einer Umfrage mehr als 86% der Österreicher. Doch ein Künstler möchte das ändern. Mit seiner Installation sorgt er für ein bisschen mehr Achtsamkeit im Alltag.

Wegen Doku-Soap: Von Wittlich nach Wien
Im Gespräch mit dem TV verrät die gelernte Krankenschwester: „Mein Bruder lebt und arbeitet inzwischen auch in Wien. Die anderen aus meiner Familie besu- chen uns ganz oft. Je nachdem, wie das mit der geplanten Doku-Soap über Richard und mich …
Read more on Trierischer Volksfreund